Trotz Muskelfaserriss Sieg in der AK

Trotz des Muskelfaserrisses tapfer dabei

Florian Zimmermann gewinnt bei Rainer Volkslauf in seiner AK trotz erheblicher Verletzung und keiner mochte es glauben.

Florian Zimmermann vollbrachte schier Unmögliches beim Volkslauf. Foto: Zimmermann

Cham. Beim 11. Rainer Volkslauf mit 1038 Läufern über die verschiedenen Distanzen waren es für Florian Zimmermann sehr schmerzhafte zehn Kilometer. Ein paar Minuten vor dem Start zog er sich nämlich bei einer täglichen Steigerung einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Drei Minuten vor dem Startschuss wurde Zimmermann noch vom Physiotherapeuten behandelt. Teilweise hinkend ging er an den Start und lief sein bisher schmerzhaftestes Rennen. Immer mit einem Stechen im Oberschenkel, mit einer Hand hat er seinen Oberschenkel gehalten, mit der anderen Hand versucht, die Belastung auf die linke Seite zu verlagern. Nach 34,20 Minuten war er als Vierter seiner Altersklasse im Ziel, wo er sofort zum Physiotherapeuten getragen wurde. „Unter solchen Schmerzen bin ich noch niemals gelaufen, der Physiotherapeut hätte es selbst nicht geglaubt, dass ich die zehn Kilometer durchhalte, so etwas geht nur mit viel Adrenalin“, bekannte Zimmermann glücklich.

Quelle: Kötztinger Zeitung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s